Atem

Qi ist Lebensenergie – und Atem. So habe ich es in meiner Qigong-Ausbildung gelernt. Gong bedeutet „Übung“. Gongfu = Kung Fu also: durch (intensives) Üben erworbene Fähigkeiten. Die kann man in den verschiedensten Disziplinen erwerben, nicht nur in der Kampfkunst (= Wushu). Qigong ist also – neben manchem anderen – immer auch eine Art Atemgymnastik.  „Atem“ weiterlesen

Feuer

Jahreszeitlich ist der Sommer die Zeit der Wandlungsphase Feuer. Feuer ist in der daoistischen Medizinlehre (oder auch TCM = Traditionelle Chinesische Medizin) die einzige Wandlungsphase mit gleich vier zugeordneten Organsystemen: Herz/Dünndarm sowie Herzbeutel/3-Erwärmer. Im Organsystem Mensch ist das Herz die Kaiserin, so habe ich es gelernt. „Feuer“ weiterlesen

Lesenswertes rund um Qigong und Taijiquan

Jede Menge Lesestoff enthält die aktuelle Ausgabe des Magazins der Bundesvereinigung Taijiquan & Qigong – das Netzwerk (BVTQ). Es gibt sie auch online – hier der Link zur pdf-Datei. Freundliche Leseempfehlung

Ein paar der Themen:

  • Burnout aus Sicht der traditionellen chinesischen Medizin (TCM),
  • Taijiquan in der Polizei-Ausbildung,
  • Qigong im Betrieblichen Gesundheitsmanagement,
  • unsere innere Kraft Peng-Jin und natürlich
  • auch das Jubiläum des Netzwerks.